Erstklassige Akupunkturnadeln – die Grundlage für eine fast schmerzfreie Akupunkturbehandlung


Die Akupunktur als medizinische Therapieform trat bereits vor über 2000 Jahren in China auf und ist bis heute fester Bestandteil der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Aber auch in der westlichen Medizin ist die Akupunktur längst angekommen und hat sich in Europa neben der klassischen Schulmedizin als anerkannte alternative Heilmethode etabliert.

Mit Akupunkturnadeln werden beim Einstich in die Haut und das Gewebe Reizpunkte stimuliert. Die meisten Akupunkturpunkte liegen auf den Meridianen; die „Ashi-“ oder Triggerpunkte genannten Akupunkturpunkte können neben den Meridianen liegen und sehr schmerzhaft sein.

Akupunkturpunkte werden bei der Akupunktur durch verschiedene Stichtechniken stimuliert um das Chi, die Lebensenergie des Körpers, wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Inzwischen spielt die Akupunktur bei Ärzten und Heilpraktikern bei der Behandlung von Krankheiten oder Schmerzen eine wichtige Rolle. So hat sich die Akupunktur beispielsweise bei der Therapie von Migräne, Rückenschmerzen, Knieschmerzen und Arthrose bewährt. Bei einigen Erkrankungen werden die Therapiekosten mittlerweile von der Krankenkasse übernommen.

Ob eine Akupunkturbehandlung für den Patienten weitgehend schmerzfrei ist, hängt entscheidend von der Qualität der verwendeten Nadeln ab. Nur hochwertige Akupunkturnadeln mit einem präzisen Spitzenschliff und glattem Nadelschaft ermöglichen einen sanften Einstich.

In unserem Shop finden Sie eine große Auswahl an hochwertigen Akupunkturnadeln, die Sie bequem online kaufen können.


Akupunkturnadeln – Marken, Nadeltypen und Unterscheidungen


Marken und Nadeltypen

Unsere hauseigenen Marken asiamed und TeWa stehen für herausragende und kompromisslose Qualität, die durch eine fortlaufende Qualitätskontrolle in Deutschland sichergestellt wird.

Natürlich finden Sie bei acupuntureworld auch andere namhafte Akupunkturnadelhersteller, wie z.B. Seirin, Sedatelec, Cloud & Dragon oder Dong Bang.

In unserem umfassenden Sortiment finden Sie für jede Anwendung die richtige Nadel. Neben den klassischen Akupunkturnadeln für die Körperakupunktur mit unterschiedlichen Grifftypen führen wir auch Nadeln für die Ohrakupunktur, Handakupunktur oder Gesichtsakupunktur.

Unsere Nadeln haben Durchmesser zwischen 0,12 mm und 0,35 mm und Nadellängen von 7 mm bis 100 mm; bei Dauernadeln sind die Längen noch geringer. Fast all unsere Nadeln sind sowohl Silikon-beschichtet als auch unbeschichtet erhältlich. Die Beschichtung bewirkt einen leichteren Einstich und eine verbesserte Gleitfähigkeit. Sie ist extrem dünn und erfüllt selbstverständlich alle medizinischen Anforderungen. Auch das häufig verwendete Führungsröhrchen ist inklusive oder optional für die meisten Nadeltypen verfügbar. Alle Akupunkturnadeln sind steril einzeln, in Mehrfachblistern mit 5 Nadeln (Speed Packs) oder sogar 10 Nadeln verpackt.


Grifftypen der Akupunkturnadeln

Folgende Grifftypen sind erhältlich:

  • Kunststoffgriff
  • Kupferwendelgriff
  • Metallwendelgriff
  • Metallröhrchengriff
  • Vergoldet und versilbert mit Wendelgriff

sowie

  • vollständig vergoldete oder versilberte Akupunkturnadeln mit Metallwendelgriff
  • Dauernadeln und
  • Handakupunkturnadeln

Welcher Griff zum Einsatz kommt, hängt von den persönlichen Präferenzen des Akupunkteurs und der geplanten Therapieform ab.

Pflaumenblütenhämmerchen, die in der TCM bei Nadelangst eingesetzt werden, finden Sie ebenfalls im Onlineshop von acupunctureworld.


Für jede Therapieform die richtige Akupunkturnadel


Klassische Akupunktur

Hier werden die Nadeln – je nach Verfahren und Hautareal – in die Haut oder weiter ins Gewebe eingeführt. Zur Stimulation des Akupunkturpunktes können die Nadeln leicht gedreht, gehoben, gesenkt oder auch beklopft werden. Diese Therapieform ist mit fast allen Nadeltypen möglich.


Moxibustion

Bei der Moxibustion macht sich der Anwender die stimulierende Eigenschaft von Wärme auf Akupunkturpunkte zunutze. Für diese Wärmetherapie wird in der Regel getrocknetes Beifußkraut verwendet und je nach Behandlungsart in Form von losem Moxa, das auf hitzebeständigen Akupunkturnadeln angebracht wird, als Moxa-Kegel oder Moxa-Zigarren angewandt.


Elektroakupunktur

Bei der Elektro-Akupunktur wird an einer Nadel ein leichter elektrischer Strom angelegt. Idealerweise ist der Griff der Akupunkturnadel leitfähig und bietet den Stromklemmen der Geräte ausreichend Halt. Auf diese Weise kann der zu akupunktierende Punkt zusätzlich variabel stimuliert werden. Auch mit EMS- und TENS Geräten (Geräte für die elektrische Muskelstimulation bzw. transkutane elektrische Nervenstimulation), die ebenfalls mit leichten elektrischen Strömen arbeiten, können Akupunkturpunkte stimuliert werden.


Dauerakupunktur

Die Akupunktur mit Dauernadeln ist ein fester Bestandteil der Ohrakupunktur. Hierbei bleiben die Akupunkturnadeln teils über mehrere Tage im Körper und ermöglichen so eine längere Stimulation.