Moxageräte und TDP-Lampen – Wärme aus Infrarotlampen für die moderne Moxabehandlung


Bei der Moxa-Therapie entstehen fast immer in gewissem Maße Rauch und Gerüche, die mit der Verbrennung von Moxakraut einhergehen. In vielen Praxen oder Behandlungsräumen ist die Moxabehandlung daher aus Gründen der Sicherheit oder Geruchsbelästigung nicht möglich.

Wenn der Einsatz von raucharmer, vorgebrannter Moxakohle nicht möglich ist, bieten elektrische Moxageräte eine komfortable Alternative. Es handelt sich dabei um Infrarotlampen, die mit einer Wellenlänge im Infrarotbereich arbeiten und die über ein besonderes elektromagnetisches Spektrum verfügen, das dem von Beifuß sehr nahe kommt.

Der Name „TDP-Lampen“ geht auf das japanische „Teding Diancibo Pu“ zurück und bedeutet so viel wie „spezielles elektromagnetisches Spektrum“. Diese Infrarotstrahler enthalten eine Platte aus über 30 verschiedenen Mineralien, welche ein besonders langwelliges Infrarotlicht (2-25μm) für die Bestrahlung erzeugt.

Derartige Wärmelampen können sehr genau ausgerichtet und zudem sehr genau justiert werden. Die Dauer und Intensität der Hitze werden also vom Therapeuten bestimmt und kontrolliert, was den Komfort für den Patienten und auch die Sicherheit bei der Anwendung erhöht.

Eine spezielle Form der Wärmebehandlung sind Bio-Spektrum Energiestrahler, Behandlungsgeräte zur elektromagnetischen Bestrahlung und Physiotherapie. Derartige Geräte verfügen über ein große Bandbreite, die von Infrarot bis hin zur Mikrowellenlänge reicht. Mittels Biospectrum-Strahler können Heilungsprozesse beschleunigt und chronische Krankheiten behandelt werden.

Bei acupunctureworld können Sie elektrische Moxageräte ohne Rauch und Gerüche wie Infrarot- und TDP-Lampen für die Moxatherapie sowie Bio-Spektral Energiestrahler bequem online einkaufen.